Die idee

Warum ICH KAUFE FÜR Gut für gemeinnützige Vereine ist
Weil es mich ….

nichts kostet! Praktisch: fördern, ohne mehr dafür zu bezahlen!

Weil es ….

einfach ist – nur 2 Mausklicks!

Weil ich damit ….

.. GUTES tue und gemeinnützige Projekte unterstütze!

Weil ich damit …

… Verantwortung für eine hilfsbereite und zukunftsoffene Gesellschaft übernehme!

Wie geht das?

Ganz einfach!

ICH-KAUFE-FÜR

… meinen Verein!

Unsere TOP-Shops

ALLE ONLINESHOPS
Nur zwei Klicks mehr - und Sie tun GUTES ...
Projekt des Monats: Saint Johns Coffee
Unser Onlineshop
AMAZON


Einkaufen bei Amazon.de„> Einkaufen bei Amazon.de

ÜBER UNS

Wer wir sind und was uns antreibt
Sozial-innovatives Wirtschaften

icht erst seitdem der Strom der Flüchtlinge anschwellt und seit der Veröffentlichung von „Laudatio si“, steht das Institut zur Mittelstands-Förderung für eine neue, agile Interpretation von sozialer, human-ökologischer Marktwirtschaft. Als spezielles Beratungs- und Projektentwicklungs-Start-up engagieren wir uns für Initiativen, Gründungen und Unternehmen, die sich darum bemühen, Menschen aus verschiedensten, oftmals prekären Verhältnissen wieder in faire und heilende Arbeitsstrukturen zu integrieren. Wir verstehen das einerseits als einen Schritt zu mehr Offenheit und Anerkennung der oft brutalen Realitäten in der Welt: genau hinsehen und nicht zur Tagesordnung übergehen! Gleichzeitig braucht konkrete und ganz praktisch verstandene Nächstenliebe weit mehr, als nur eine herzliche Begrüssung und den unverzichtbaren, organisatorischen Kraftakt. Damit für diese Menschen aus einem ersten Ankommen, ein echter Lebensraum und eine (auch innere) Heimat werden kann, müssen wir kreativ werden, uns vernetzen, unsere Kompetenzen ergänzen - und vor allem die Ärmel hochkrempeln.

Die vom IMF initiierte Plattform nutzt einen Trend - Onlineshopping - zur Finanzierung von sozialen Projekten.

  • Sozialinnovatives Wirtschaften

    Unsere Expertise und unser Angebot richten sich an Menschen, die gesellschaftliche Veränderung durch sozialinnovatives Wirtschaften bewirken und gestalten wollen. Wir richten uns an Unternehmer und Gründer, die konkrete Projektideen jenseits der klassischen Corporate Social Responsibility (CSR) umsetzen wollen. Wir wenden uns aber gleichermaßen an Verantwortliche in gemeinnützigen Vereinen und Stiftungen, die gemäß ihrer Leitlinien, die soziale oder ökologische Reichweite und Wirkung ihres Werks erhöhen wollen: social business, smarte Kooperationen, innere und äußere Transformation.

  • Heilendes wirtschaften

    Es ist nicht neu, dass die Schaffung von Arbeitsplätzen und Unternehmen ein hochwirksames Mittel zur Verringerung von Armut sowie zur Heilung und Wiederherstellung von Menschenwürde, gerechter Versorgung und friedlichem Miteinander sein kann. Voraussetzung ist ein im Grundsatz solidarisches und wirtschaftlich achtsam ausgerichtetes Handeln. Im Rahmen unserer Möglichkeiten sehen wir uns dazu aufgefordert, durch kooperative Ansätze lokal, regional und national auf diesem Gebiet wirksam zu werden. Dabei liegt unser Fokus auf Projekten und Unternehmensgründungen, die vorrangig humanitäre aber auch öko-soziale Ziele erreichen wollen: wirtschaftliches Handeln als gelebter Ausdruck von praktischer Nächstenliebe und konkreter Ort für die Wiederherstellung von Menschenwürde und Lebensperspektive.

Onlinekontakt